- Die Holthuser Partie -
Oktober
Stich(kampf)haltiges

 
Frank Hildebrecht (1773) - Manfred Gosseling (1802) 1-0
Vereinsmeisterschaft (2005)

Wer war der beste Spieler, dem es nicht gelang, einmal den Vereinstitel zu holen? Bei dieser Frage kommt man sicher nicht an Frank Hildebrecht vorbei. Zweimal war er jeweils auf Platz 2 und 3, aber der Sprung nach ganz oben gelang ihm nie. 2006 war es wohl am Knappsten - erst in einem legendären Dreierstechen um den Titel wurde Frank geschlagen.

Sozusagen als Präludium dazu kann die hier folgende Partie aus dem Jahr zuvor angesehen werden, die ebenfalls ein Stichkampf innerhalb der Vereinsmeisterschaft war. Hier allerdings handelt es sich um die entscheidende Partie um Platz 3. Sein Gegner war ein alter Bekannter aus dieser Reihe - Manfred Gosseling. Der dritte Spieler des Stechens, Michael Gardey, war von beiden besiegt worden und Frank und Manfred rüsteten zur Entscheidung um den letzten Treppchenplatz. Entsprechend dem Naturell der beiden Spieler wurde es eine harte Kampfpartie.
 

Manfred links gegen Frank aus dem Jahre 2005.
Dieses Bild stammt aus ihrer Partie beim Rheiderlandpokal.
 
Frank hat gerne mal ein Ungleichgewicht in der Materialkonstellation auf dem Brett, was man hier auch wieder teilweise sehen konnte, während Manfred einmal mehr seine kämpferischen Qualitäten unter Beweis stellte. Beide Seiten hatten in dieser Partie Gewinnchancen, und alle Wendungen und kritischen Momente dieser dramatischen Begegnung genau zu untersuchen, hätte den Rahmen der Kommentierung gesprengt. Doch genug der Vorrede, jetzt Bühne frei für diesen Fight!
 
Partie F. Hildebrecht - M. Gosseling 1-0 im bekannten Format

Eine Kommentierfunktion gibt es leider nicht, aber im Gästebuch kann man auch weiterhin Kommentare abgeben.

Die Reihe geht in den Endspurt. Die Novemberausgabe steht noch nicht ganz fest, aber vermutlich gibt es eine Glanzpartie eines früheren Holthuser Jugendspielers zu sehen.

- frank modder, Oktober 2014