- Die Holthuser Partie -
Februar
Ein Angriffswirbel
 

Manfred Gosseling (1802) - Andreas Slopinski (1635) 0-1
Vereinsmeisterschaft (2005)

Der diesjährige NordWest-Cup in Bad Zwischenahn ist beendet (Bericht folgt) und einer der Protagonisten der folgenden Partie gab dort ein Comeback. Vielleicht sehen wir auch den anderen Spieler nochmal am Brett wieder!?

Erneut muss sich hier, wie schon in der Januar-Partie, ein mehrfacher Meister einem Gegner stellen, der aus der Holthuser Jugend stammt. Der langjährige Vorsitzende Manfred Gosseling war vierfacher Vereinsmeister und ein erfahrener Kämpfer. Ich weiß selbst von vielen harten Schlachten gegen ihn zu berichten. In der Vereinsmeisterschaft 2005 war bei ihm der Titelzug nach Niederlagen gegen Martin Klinkenborg und Edwin Lehmann aber wohl bereits abgefahren, als er in Runde vier auf Andreas Slopinski traf. Andreas kam aus der Holthuser Jugend, die er später selber leitete. Er war hier zwar einige DWZ-Punkte leichter, aber galt als sehr solider und nur schwer zu schlagender Spieler, was sich auch in diesem Turnier zeigte - er verlor lediglich seine Partie mit dem späteren Vereinsmeister Martin Klinkenborg.
 

Manfred Gosseling im Jahre 2005
Andreas Slopinski im Jahre 2005

In der hier präsentierten Partie allerdings bewies Andreas, dass er auch eine scharfe Klinge schlagen kann. Nach einem nicht korrekten Bauernopfer (möglicherweise auch einfach ein Verlust, auch wenn meine Aufzeichnungen etwas anderes sagen) ging er in die Offensive und nach Rückgewinn des Bauern zeigte er eine sehr beeindruckende Angriffsleistung. Alles wirkt irgendwie zwangsläufig, Manfred kämpft, wie man es kennt, und man kann ihm erst unter starkem Druck, auch auf der Uhr, einen klaren Fehler nachweisen. Zu seinem Trost sei hier schon angemerkt, dass er in den folgenden Monaten auch noch mit einer schönen Gewinnpartie zu sehen sein wird.
 

Die Partie wird hier in zwei Versionen angeboten.
Neben dem bisher bekannten Format auch testweise im Chessbase-Layout.
Partie Gosseling - Slopinski 0-1 im bekannten Format
Partie Gosseling - Slopinski 0-1 im Chessbase-Format

Im März werden wir uns einem Familienduell widmen.

- frank modder, Februar 2014