- Die Holthuser Partie -
September
Legendäre Legionäre
 

Hermann Koenen (1829) - Peter Tonn (1894) 1-0
Hessische Einzelmeisterschaft (04.06.2004)

Turm Holthusen hatte häufig unter dem Wegzug von Spielern zu leiden. Letztlich führte dies ja auch zum Ende des Klubs, aber schon in den 90ern wechselten z.B. die Dauermeister Martin Klinkenborg und Hermann Koenen. Hermann war Mitte der 90er noch mit drei Vereinsmeistertiteln in Folge verzeichnet und ging dann in ein anderes Bundesland. Nach dem Aufstieg der Holthuser 1999 kehrte er noch einmal kurz in die Erste Mannschaft zurück.

Als insgesamt fünffacher Meister muss Hermann hier natürlich auch vertreten sein. Diese Partie wurde im Jahre 2004 im Rahmen der Hessischen Einzelmeisterschaften gespielt. Sein Gegner, immerhin mit einer ELO von über 2100 gesegnet, entschied sich für Königsindisch, aber wählte freilich nicht den gesündesten Aufbau. Er gab das Läuferpaar und verklehte dann noch ein Tempo. Zusammen mit der Tatsache, dass er auch noch gegen den Anzugsvorteil antrat und auf der anderen Seite des Brettes Hermann saß, führte dies schnell zu einer prekären Situation.
 

Partie H. Koenen - P. Tonn 1-0 im bekannten Format

Eine Kommentierfunktion gibt es leider nicht, aber im Gästebuch kann man auch weiterhin Kommentare abgeben.

Damit haben wir nun - bis auf Johannes Hilbrands - alle Vereinsmeister zumindest einmal gesehen. Die nächste Partie wird wieder ein vereinsinternes Duell sein. Ein Vereinsmeister gegen einen Spieler, der schon knapp davorstand, diesen Titel zu holen.

- frank modder, September 2014